Taiao Fachpraxis für Energiemedizin

Reconnect to the essence of your soul and co. creat your life.

      Reconnect
     nach Hause kommen

Heilung von Sucht und Trauma

Es gibt viele verschiedenen Studien und Ansätze zu diesem Thema, ich selbst vertrete und praktiziere die Lehren von Dr. Gabor Maté, in Verbindung mit meinem schamanischen Angebot.

Generationsübergreifendes Trauma, betrifft uns alle auf die eine oder andere Art. Unser Leben, das Leben unserer Eltern, Großeltern und Urgroßeltern, ... . Wenn wir in diese Kreisläufe geboren werden, entwickelt sich unser Weg anfangs in vielerlei Hinsicht anders. Traumatisierende Erlebnissen und die daraus resultierenden Glaubenssätze prägen vorerst auch unser Leben, denn unsere innere Welt spiegelt sich im Äußeren wieder. Wir finden uns in einer gefühlten Dauerschleife von Ereignissen wieder, die wir eigentlich schon lange hinter uns lassen wollten.

Grundlegend beginnen wir unser Leben aus einem Geflecht von Karma, Schicksal, unseren eigenen Entscheidungen und dem Erbe unsere Ahnen. Zusätzlich nehmen wir bei unserer Geburt die kulturellen, gesellschaftlichen und familiären Prozesse an, die uns umgeben.   

Jeder Sucht liegt ein Trauma zugrunde, aber nicht jedes Trauma schlägt seine Wurzeln in der Sucht nieder. Vorab ist es wichtig zu betonen, dass wir als Trauma nicht das bezeichnen, was uns widerfahren ist, sondern dass, was das Erlebnis in uns auslöst. Da jeder von uns eine andere Vorgeschichte hat und andere Verletzungen, kann ein und das selbe Erlebnis bei manchen ein Trauma auslösen und bei anderen nicht. Daher gibt es keine Wertigkeit. Nicht jedes Trauma manifestiert sich in unserem Energiefeld, das liegt daran, ob wir jemanden hatten, mit dem wir es teilen und aufarbeiten konnten. Jemanden der uns wertungsfrei und mit offenem Herzen und seiner vollen Aufmerksamkeit zuhört, einen stillen Zeugen sozusagen. Bestenfalls jemanden, der anschließend Techniken, Wege und Rituale zur Auflösung bereitstellt.

Die meisten Menschen, die mit den Folgen eines Traumas leben, dass sich selbst Jahrzehnte danach noch in Verhaltensweisen zeigt, haben oft eins gemeinsam. Sie hatten niemandem, dem sie ihre Geschichte von Herzen teilen konnten und haben es oft bis heute auch so beibehalten. Die daraus resultierenden Glaubenssätze wurden etabliert und sind mittlerweile ein fester Bestandteil der Gedächtnis und Verhaltensstruktur.

Sucht ist keine Erbkrankheit und auch kein Gendefekt. Das Gehirn hat sich in manchen Bereichen anders entwickelt und bestimmte Autobahnen nicht angelegt. Das Gefühl von Sicherheit, Geborgenheit und Liebe ist essenziell für die Entwicklung unseres Gehirns und die Produktion wichtiger Botenstoffe. Wenn diese Autobahnen nicht richtig ausgebaut worden sind oder vielleicht gar nicht, nehmen wir bereitwillig jedes Angebot an, dass unserem Gehirn dabei behilflich ist Glückshormone zu produzieren. Das ist keine bewusste Entscheidung die getroffen wird, sondern ein Grundbedürfnis.

Sich für einen Moment normal zu fühlen, geliebt, geborgen und sich von einem kurzweiligen Frieden erfüllen zu lassen, oder unerträglichen Situation zu entgehen beziehungsweise sie erträglich zu machen.

Die Heilung der Sucht beginnt mit der Auflösung des Traumas oder der Traumata, anschließend müssen die Autobahnen in unserem Gehirn neu verknüpft werden. In manchen Fällen kann eine Fremdenergie eine Sucht auslösen, wenn das der Fall ist, endet die Sucht so schnell wie sie gekommen ist mit der Extraktion. Die grundlegende Heilung der Sucht ist nicht unbedingt ein Spaziergang, eher mehr so, als würdet ihr euch mit einem Stock durch den dicht bewachsenen Dschungel wagen. Mit jedem Schritt jedoch werdet ihr geschickter, eure Muskeln bauen sich auf und ihr werdet stärker. Es ist durchaus eine Herausforderung, jedoch behaupte ich aus meiner eigenen Erfahrung, dass ein Leben mit der Sucht auf Dauer wesentlich kräftezehrender ist und schließlich in einer Sackgasse der Leere zum Stillstand kommt, getrennt von der Welt.  

Um so öfter wir diesen neuen Weg gehen, umso leichter wird es. Der Weg wird mit der Zeit breiter und aus dem täglichen Kampf im dunkel des Dickichts wird allmählich ein Spaziergang in der Sonne.

Eine Sucht kann sich aus allem entwickeln. Sie bestätigt sich dann, wenn wir das dringende Bedürfnis verspüren etwas zu tun, was uns kurzweilig eine Form der Erleichterung und der Glückseligkeit verschafft, uns langfristig jedoch in einem oder mehreren Lebensbereichen schadet und wir trotzdem nicht darauf verzichten können.

Kernpunkte der Heilarbeit:

- Medizinrad

- Auflösung veralteter Glaubenssätze, Extraktion von Fremdenergie, und Cord Cutting

- Integration der eigenen Schatten

- Transformation der Angst

- Annehmen des ganzen Selbst - Hinter der Dualität 

- neue Perspektiven entdecken

- neue Verbündete annehmen

- kreieren neuer Alltagsrituale

- Ein neuen Umfeld schaffen 

- annehmen der Geschenke

- die eigene Entscheidungskraft wiedererkennen, annehmen und stärken

- Selbstvertrauen entwickeln und ausbauen

- was ist ein Seelenplan

- Bestimmung leben

- Karma & Schicksal und die Wege der Auflösung

- Nach Hause kommen, Reconnect - Synchronisation von Leben und Kosmos

- Manifestation

Jedes Programm gestaltet sich individuell nach den jeweiligen Bedürfnissen.